Fachbereich Sucht-Selbsthilfe

In Zeiten von coronabedingten Kontaktbeschränkungen arbeiten wir mit alternativen Lösungen für Kommunikation und Lernangebote. Neben Telefonkontakten und –ketten erfreuen sich Chats, WhatsApp und Co großer Beliebtheit.

Seit nunmehr 3 Jahrzehnten arbeiten wir als Bildungseinrichtung mit einem Netzwerk von Selbsthilfegruppen und Fachverbänden. Dazu gehören Gruppen der Freundeskreise, der Guttempler, freie Selbsthilfegruppen und Gruppen der Kreuzbündler.

Chat für junge Suchtkranke und Angehörige

Der Kreuzbund gliedert sich in rund 1400 Gruppen, 27 Diözesanverbände und den Bundesverband. 27 Diözesanverbände Der Kreuzbund Diözesanverband Osnabrück ist der LEB seit langem als bereicherndes Mitglied verbunden.

Im Jahr 2020 haben über 200 Kreuzbund-Chats stattgefunden, 765 Besucher*innen haben daran teilgenommen, darunter viele Suchtkranke und Angehörige, die erstmals Kontakt zur Sucht-Selbsthilfe hatten, und viele jüngere Menschen im Alter von 20 bis 40 Jahren. Im Durchschnitt waren es vier User*innen pro Chat. Der Chat wird inzwischen fast täglich angeboten und ausschließlich von ehrenamtlichen Betroffenen oder Suchtkranken moderiert. Seit dem 7. Februar 2021 gibt es an Sonntagen einen Chat speziell für junge Suchtkranke und Angehörige.   Zum Chat-Angebot